Menü

Brauer und Mälzer (m/w)

Der Brauer und Mälzer ist für den gesamten Herstellungsprozess zuständig. Beim Brauprozess greifen technische und biologische Vorgänge ineinander. Die Rohstoffe Brauwasser, Gerste, Malz, Hopfen und Hefe müssen sachgerecht gelagert und verarbeitet werden. Zur Malzbereitung gehören das Weichen, Keimen und Darren (ein Trocknungsprozess unter festgelegten Bedingungen) in der Mälzerei. Daran schließen sich in der Brauerei die Würzebereitung, Gärung, Filtration und Abfüllung an. Die Aufgabe der Brauer und Mälzer besteht vor allen Dingen in der ständigen Überwachung der Prozesse. Bei Unregelmäßigkeiten und Störungen greifen sie fachgerecht in den Produktionsvorgang ein. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

Die Ausbildung erfolgt in der Mecklenburgischen Brauerei in Lübz und die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

Das Anforderungsprofil
Es ist unser Ziel, dass du bei Carlsberg Deutschland das Wissen und Können erwirbst, um eine erfolgreiche Ausbildung zum Brauer und Mälzer zu absolvieren. Die Ausbildung ist sowohl für Haupt-, Realschüler als auch für Abiturienten geeignet. Viele Abiturienten, die Lebensmitteltechnik studieren wollen, nutzen diese Ausbildung als praktischen Einstieg. Du solltest jedoch gerne handwerklich arbeiten und Interesse für biologische Prozesse mitbringen. Wenn du darüber hinaus engagiert bist und Freude an der Arbeit im Team hast, freuen wir uns auf deine Bewerbung über unser Online-Jobportal.

Ausbildung bei Carlsberg Deutschland
Der Ausbildungsgang beginnt jeweils am 01. August eines Jahres. Der Brauer und Mälzer lernt bei Carlsberg Deutschland die gesamte Produktion kennen. Er ist in den Bereichen Sudhaus, Kühlung und Gärkeller tätig und macht sich dort mit allen Abläufen vertraut. Des Weiteren wird der Brauer und Mälzer in folgenden Bereichen eingesetzt:

  • Lagerkeller
  • Filtration/Drucktankkeller
  • Flaschenkeller/Dosenabfüllung/Fasskeller
  • Labor
  • Maschinenhaus und Elektrowerkstatt
  • Mälzerei

Ausbildung in der Berufsschule
Die Ausbildung findet abwechselnd im Betrieb und in der Berufsschule statt. Der Berufsschulunterricht findet in 3-4 Wochen langen Blöcken statt.
Unterrichtet wird in den Fächern
• Deutsch
• Politik
• Sport
• Fachtheorie
• fachbezogene Mathematik
• Brauereianlagen
• Naturwissenschaften
• Datenverarbeitung
• Englisch


Ergänzend werden Laborübungen durchgeführt.
Während der Ausbildungszeit in Lübz findet der Berufsschulunterricht blockweise in einem Internat in Bremen statt, da der Beruf des Brauers eher selten ist und die Lehrlinge aus vielen Brauereien zusammen kommen.

Weiterbildungsmöglichkeiten
Durch die Teilnahme an entsprechenden Lehrgängen oder Kursen ist die Weiterbildung zum Meister oder ein Studium zum Diplom-Braumeister bzw. Brauingenieur möglich.