Menü

Carlsberg Preise 2016 für herausragende Gastgeber

Rund 1.200 Besucher beim treffpunkt nord in der Altonaer Fischauktionshalle. BILD Hamburg zeichnet die beliebteste Kneipe Hamburgs aus. Rund 1.200 Besucher kamen am Montag, 19. September 2016, zum treffpunkt nord in die Altonaer Fischauktionshalle.

Im Mittelpunkt des von Marc Bator moderierten Spitzenevents der fünf norddeutschen DEHOGA-Landesverbände, stand traditionell die Verleihung des Carlsberg Preises. Die Jury, die die Betriebe auswählt, setzt sich aus Hoteliers und Gastronomen der norddeutschen Landesverbände, aus Fachjournalisten und Geschäftsführern der beteiligten Wirtschaftsunternehmen und der Getränkeindustrie  zusammen. Diese Veranstaltung gilt als einer der größten Branchentreffs des Gastgewerbes in Deutschland. Auch in diesem Jahr wurde die bei einer Leserumfrage von BILD Hamburg gewählte „beliebteste Kneipe in Hamburg“ ausgezeichnet.

 

Die Gäste wurden von Franz J. Klein, Präsident DEHOGA Hamburg und Sebastian Holtz, CEO Carlsberg Deutschland begrüßt. Die Auszeichnung der Preisträger übernahmen Sebastian Holtz und Rolf Westermann, Chefredakteur der Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung.  

In der Kategorie „Bestes Hotelrestaurant“ wurde das scheel’s im Romantikhotel Scheelehof in Stralsund ausgezeichnet. Die erfolgreiche Arbeit von Eike Sadewater und seinem Team ist mit einem Michelin-Stern und 15 Punkten im GaultMillau ausgezeichnet worden. In einem der besten Hotel-Restaurants Mecklenburg-Vorpommerns kreieren die beiden Küchenchefs. Björn Kapelke und Henri Zipperling, moderne nordische Küche, serviert in einem mit viel Liebe restaurierten Gewölbekeller.

In der Kategorie „Bestes Gastronomie-Konzept“ ging der Preis an Thomas Haack, der Zoe II und III in Hamburg als Sofa-Bars betreibt. In einem atmosphärischen Mix aus Chippendale und Jugendstil, Altem und Neuem, fühlen sich die Gäste in dieser gemütlichen Wohnzimmeratmosphäre wie zuhause. Also ein sehr gutes und erfolgreiches Konzept der besonderen Art, das Gäste unkompliziert in einer Sofarunde zusammenrücken lässt, um gute Drinks bei guter Unterhaltung zu genießen. 

Der Preis „Bester Traditionsbetrieb“ ging in den Landkreis Stade, an Viebrocks Gasthaus, das von Klaus und Martina Cohrs bereits in der 3. Generation „ mit Leib und Seele“ betrieben wird. Geschmackvolle Räumlichkeiten und auch der Garten sind wie geschaffen dafür, dass sich Jung und Alt zusammen wohlfühlen. Ob fröhliche Anlässe wie Geburtstagsfeiern im Kreise der Familie, eine Taufe, Konfirmation oder Hochzeit – das Gasthaus bietet die besten Voraussetzungen für ein schönes und stilvolles Beisammensein. Das reetgedeckte, traditionsreiche Haus ist Mitglied der Vereinigung „regionale Esskultur“, einem Zusammenschluss von Restaurants, Hofläden und Produzenten.

 Der Preis „Bester Newcomer“ ging an einen weiteren Hamburger Betrieb, der sich erfolgreich und nachhaltig in einer sehr kurzen Zeitspanne im Stadtteil Winterhude etabliert hat. Das Henny’s ist Danilo Del Faveros zweites Restaurant, in dem er mit einer breit angelegten Palette an Speisen auf seine zahlreichen Gäste erfolgreich eingeht. Ob Mittags- oder Abendgeschäft, dieses Konzept kommt großartig an, die Gäste genießen vernünftige Portionen zum vernünftigen Preis. Für Feiern aller Art stehen Räume in verschiedenen Größen und Ausstattungen zur Verfügung. 

Zur „Besten Kneipe Hamburgs wählten die Bild-Leser das „Dum Di Dum“ in Wandsbek auf den ersten Platz. Besitzer des „Dum Di Dum“ ist Georgios Kaloutsakis, auf dem Königslande 31 in Hamburg. Die gute Seele hinterm Tresen aber heißt Silke. Gäste, Wirte, hier sind alle eine große Familie. Unterhaltsame Aktionen und Programme wie Macho-Club, Dart-Club, Bundesliga-Tip-Gemeinschaft und vieles mehr, wissen die Stammgäste in einer sehr familiären Umgebung zu schätzen.

Medienkontakte

Gerne stehen wir für weitere Medienanfragen zur Verfügung.

Pressesprecher | Corporate Communications

Christoph Boneberg

Tel +49-40-38 101 277 Email christoph.boneberg@carlsberg.de

Gewinner der Carlsberg Preise mit Marc Bator und Carlsberg CEO Sebastian Holtz