Menü

Grüne Fahrt voraus! Carlsberg unterstützt Umweltinitiative „GreenKayak“ in Berlin

Hamburg, 21. Juni 2019. Auf alle Berliner und Berlin-Urlauber wartet jetzt eine neue Möglichkeit, die Hauptstadt von der Wasserseite aus zu entdecken und dabei ihren Sinn für Umweltbewusstsein zu beweisen: In Kooperation mit Carlsberg stellt die dänische Umweltinitiative „GreenKayak“ ab sofort vier Kajaks an verschiedenen Standorten zur Verfügung, um die Berliner Gewässer zu säubern. Zwei Stunden lang können Freiwillige die Kajaks nutzen, vorausgesetzt sie sammeln im Gegenzug Plastik und andere Verschmutzungen aus dem Wasser und vom Ufer.

Die Verschmutzung unserer Gewässer weltweit ist eine wachsende Herausforderung und ein Thema von höchster gesellschaftlicher Relevanz, das eine rasche Reaktion erfordert. Das Unternehmen Carlsberg hat sich diesem Thema längst auf diversen Ebenen verschrieben: Bereits seit der Gründung der Carlsberg Brauerei in Kopenhagen durch Jacob Christian Jacobsen ist Gutes tun fester Bestandteil der Firmenphilosophie. Angefangen bei der Stiftung der berühmten kleinen Meerjungfrau und vielen weiteren Kunstobjekten in der dänischen Hauptstadt über die kürzlich vorgestellten, komplett kompostierbaren Carlsberg Papp-Flaschen sowie die Reduktion von verwendetem Plastik bei Sechserträgern bis hin zu einer Kooperation mit der ebenfalls dänischen NGO „GreenKayak“, die in Kopenhagen gemeinsam mit Carlsberg gratis Kajaks zur Säuberung der Gewässer zur Verfügung stellt. So verfolgt Carlsberg fortwährend den eigenen grünen Faden und setzt mit der Unterstützung von „GreenKayak“ einen weiteren wichtigen Punkt für ein umweltverträgliches Miteinander. Allein in dänischen Gewässern konnten seit der Einführung der gratis Kajaks durch „GreenKayak“ 10 Tonnen Müll durch freiwillige Helfer gesammelt werden.


Nun setzen diese beiden Unternehmen ab sofort ihre Kooperation auch in der deutschen Hauptstadt fort. Gemeinsam mit Carlsberg bietet „GreenKayak“ in Berlin nun allen, die etwas Gutes tun möchten, vier gratis Kajaks für Touren an. Für je zwei Stunden stehen die Zwei-Personen-Boote zur Verfügung und eignen sich hervorragend, um die schönen Seiten der Hauptstadt von der Wasserseite aus zu erkunden und dabei die Gewässer zu säubern. An Bord der Boote befindet sich alles Notwendige: zwei Schwimmwesten, ein Eimer und zwei Müllgreifer. Nach der Tour wird die gesammelte Müllmenge gewogen und registriert. „Wir sind sehr glücklich darüber mit Carlsberg einen Partner gefunden zu haben, der sich für den Schutz der Gewässer und der damit verbundenen Umwelt einsetzt und freuen uns auf weitere grüne Früchte dieser Kooperation“, so Tobias Weber-Andersen, Gründer und CEO von „GreenKayak“.


Auch für Carlsberg ist der Ausbau der Kooperation eine Herzensangelegenheit: „Nachhaltigkeit und soziales Engagement sind Carlsberg schon immer ein enormes Anliegen. Seit der Entstehung hat Gründer Jacob Christian Jacobsen vorgelebt, wie wichtig sozialer Einsatz ist und wir führen diesen Gedanken konsequent weiter“, so Christoph Boneberg, Pressesprecher der Marke Carlsberg.

Die Verleihstationen der Kajaks in Berlin sind:

1. Backstagetourism (Nalepastrasse 18, Karlshorst)
2. WhatSUPBerlin (Scharfe Lanke 109-131, Wannsee)
3. USE Union Sozialer Einrichtungen (Wassersportallee 2 und Freiheit 15, Treptow-Köpenick)

Medienkontakte

Gerne stehen wir für weitere Medienanfragen zur Verfügung.

Pressesprecherin | Director Corporate Communications & CSR

Dr. Linda Hasselmann

Tel +49 40 38 101 323 Email linda.hasselmann@carlsberg.de